Long day – Teil 1: Road to Hana

Spontan haben wir heute beim Frühstück beschlossen, dass wir heute unseren langen Maui-ich-will-alles-sehen-Tag einlegen…😎😁 so sind wir dann gegen 0930 Uhr ins Auto gestiegen mit dem Ziel:

– die Road to Hana solange zu befahren, wie wir lustig sind und unsere Tochter kooperativ ist und
– den Sonnenuntergang auf dem 3055m hohen Haleakala zu erleben, bevor wir wieder Heim fahren.

So ging es dann wieder mit dem erstmal zähen Verkehr in Richtung Flughafen, bevor wir dann auf den noch sehr grossen und vier spurigen Hana Highway bis nach Paia gefahren sind. Hier mussten wir den Tank und Geldbeutel erstmal füllen und uns allen eine kurzen Spaziergang im kleinen Örtchen gönnen. Dann ging es gleich kurz hinter dem Ort an den bekannten Surf-Beach, an dem auch immer regelmässig grosse Surf-Wettbewerbe ausgetragen werden. Dann erst wieder ca. 20km später fängt die eigentliche „Road to Hana“ an..

Nun ging es in den „viel beschriebenen“ engen Kurven nur noch sehr langsam voran… Selbst Papa bekam langsam fast einen Drehwurm ab den vielen Kehren und Kurven und einspurigen Brücken und Hoch und Runter…. nur unsere Tochter fand das wohl nicht zum Kotzen, sondern zum Pennen…somit nutzen die bösen Eltern, die Gunst der Stunden und fuhren, was das Zeug hielt 😎😁 Es folgten Regenwald, Steilküste, Wasserfälle, Buchten, und und und…. seht selbst

Wir haben es genau bis zur Hälfte geschafft und dann aufgrund der Zeit beschlossen, dass wir umkehren… auch unsere junge Dame wollten wir nun nicht weiter strapazieren.. hatte Sie es bisher doch so perfekt gemacht. Somit wollten wir auf dem Rückweg dann noch an einem der vielen Wasserfälle ein kurzes Päuschen machen. Dort passierte dann der Mama ein verhängnisvolles „petit malheur“… auf dem Rückweg vom Wasserfall zum Parkplatz und beim klettern über den glitschigen und steilen Weg löste sich der Gurt von ihrer Kamera und schwups war das gute Teil im Wasser versenkt….ganz traurig musste nun Papa und die kleine Dame die Mama trösten… und Doktor PC hatte endlich mal wieder was zu Hause zu tun…. (PS: Die ca. 4000 Bilder der Ferien konnten wir vom Chip retten… die Kamera ist abgesoffen 😎). Zurück im Paia haben wir dann unser Abendessen eingenommen und unsere Vorräte aufgefüllt, bevor wir dann hoch auf den Haleakala zum Sonnenuntergang wollten… Drüber berichten wir dann morgen in Teil 2.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.