Koh Samui – Day Tour und Relax..

Der „early bird“ was für ein Vogel hat uns heute früh geweckt… weil er für uns um 0900 Uhr einen Tagesauflug mit Poom im Internet gebucht hatte…

Da wir heute nicht anlegen konnten war Tendern angesagt.. viele alte Thai Schunken sammelten sich rund um unser Schiff welches ca. 2 Seemeilen vor der Insel im Meer geankert hat. Nach 20min Wassertaxi wartete auch schon Poom mit seiner Crew auf uns und wir durften mit Maeh in ein Taxi mit 2 anderen Gästen steigen.. und los.

Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten hat sie brav für uns angesteuert. Quirlig, quirlig geht es da auf der Insel zu.. für uns ein Ticken zuviel.. somit weiss man aber zum Glück ja auch immer, wohin man nicht will. Am Ende der Tour hat man uns noch am Lipa Beach ausgeladen damit wir alle noch ein paar Stunden im Meer baden oder an der Strandbar relaxen konnten… das war dann doch noch zum Glück ein ruhiges Plätzchen abseits der Touri Hotspots..

So ging der Tag im 26C warmen Wasser nach viel Hitze entspannt zu Ende… nun folgt ein Seetag bevor wir dann in Singapur 2 Tage verbringen dürfen.. wir freuen uns auf das Wiedersehen mit der Stadt..

http://bsme.ch/wp-content/uploads/2018/02/img_2038.mov

Erster Tag .. Erkundungstag..

Jetlag … was ist das.. würde die Tochter uns sicher fragen… wie wenn nix wäre wird geschlafen und in den nächsten Tag gestartet. Jetzt ist es auch Zeit den Pool im Kids Club zu erkunden.. der Tag steht für Sie heut ganz im Zeichen der Entdeckungen auf dem Schiff.. Wieviele Kinder.. was gibt es dort alles… und und und Fragen über Fragen.

Die Kabine… die Wahl von Deck 6 ist ein Volltreffer.. der Balkon ist definitiv dort wunderbar gross und der erste Abend wird gleich total genossen.. wir lauschen und schauen den emsigen be- und entladen der Containerschiffe auf der Gegenseite interessiert zu… was Landeier wie uns so alles begeistern kann 🙂 Wir freuen uns schon wenn wir auf See sind und bei 26 Grad den Wellengang bei lesen von guten Büchern geniessen können..

Abfahrt ist heute Abend um 19 Uhr … morgen sind wir dann auf Koh Samui..

Wer hat hier das Licht angeknipst..

Der Start ist erfolgt und der Flieger hat uns im Eilzugtempo (1h vor der Zeit) um 05.20 abgeladen.. was jetzt 23.20 Swiss Time bedeutet.. Sogar das Terminal ist noch zu und wir werden mit Bussen zum Immigration gebracht. Bangkok erweist sich als echt kinderfreundlich die langen Schlangen an der Immigration durften wir in der Express Lane passieren und waren ruckizucki am Meeting Point. Dort wartet ebenso zuverlässig unsere bei Euron gebuchter Taxi Mann.. mir ihm ging es Express und mit ersten Eindrücken von Thailand ans den Hafen Laem Chabang welcher nochmal rund 120km entfernt von Bangkok liegt…

Der Sonnenaufgang wurde von Mayra mit den Worten „Wer hat hier das Licht angeknipst..“ treffend kommentiert… so jetzt waren wir um 09.00 schon vor der Aida und das Boarding startet normal gegen 14000 Uhr. Unser Plan ging aber auf und wir durften gegen 0930 sogar schon an Bord obwohl Check-in erst gegen 14 Uhr geplant war… so konnten wir noch in Ruhe Frühstücken.. und dann auch schon gegen 1230 dann nach freundlicher Frage an das Zimmermädel unsere Kabine beziehen.. Super..
Wir sind nun also auf dem Schiff zum ersten Teil unserer Tour.. die startet morgen..

Packen… irgendwie einfach oder nicht?

Nun stellt sich ja die Frage was um Himmelswillen packen wir für 81 Tage und 3 Jahreszeiten (Sommer in Asien & Hawaii, Herbst in Australien mit kühlen Nächten und Winter in Island)… und das soll auch noch in 3 Koffer mit max. 20Kg passen..??? Dazu kommen noch Moskitonetze, Tablet, Natels, Kinderbücher, etc..

Ist es nicht doch kälter als gedacht in Australien und Island?? Reichen die warmen Sachen…. haben wir zuviel?? Oder doch lieber mal sehen was Google sagt.. Die Suche nach „Packliste Weltreise“ wirft wahrlich Interessantes aus.. schliesslich gibt es ja schon mehr Leute die viel Länger als wir unterwegs waren… mmhhh.. Interessant! Packlisten gibt es da für Backpacker, für Frauen aber keine für Männer.. auch eine Erkenntnis.. und dann gibt es natürlich noch die Ultimativen Packlisten 🙂 Aber alle sind irgendwie nur in einer Klimazone unterwegs… da passt immer alles in den Rucksack… na das wundert ja keinen…da wäre meine auch Ultimativ klein..

Na was Solls da hilft nur die gute alte Methode… Alles raus legen und in den nächsten Tagen jeden Abend beim Anblick der Kleider & Schuh Berge eine Interation machen und sagen „Was brauch ich wirklich..?“.. Dann wird es schon irgendwie weniger… so hoffen wir.. und der gesunde Menschenverstand sagt: „alle 2 Wochen treffen wir eine Waschmaschine…, dann wird’s auch mit dem Packen was..“

Los geht’s – Runde eins der Auslegeordnung ist erfolgt… jetzt beginnt der abendliche Tanz mit der Qual der Wahl was wieder in den Schrank zurück darf…

Grüezi mittenand!!

Jetzt sind es nicht mal mehr 20 Tage für uns bis es mit unserer Reise los geht..
Wir möchten mit euch hier unsere Eindrücke und Gedanken teilen. Wohin es geht findet ihr oben im Menu..

Am 12. Februar geht es vom Flughafen in Zürich los und unser erstes Ziel heisst: Bangkok.

Let`go